Willkommen bei der Kieler Hansekogge

Ein einmaliger Fall – welches Schiff erlebt schon drei Kiellegungen in 600 Jahren? …
Die Kieler Hansekogge ein original Nachbau einer Kogge von 1380.

Viel Spaß auf unserer Seite!
Der Förderverein Historische Hansekogge Kiel e.V.

Winterfest

Die Kogge liegt inzwischen eingehüllt in eine dicke Winterplane und wartet auf das Ende des Winters. Wie immer, läuft jedoch die Planung der kommenden Saison auf Hochtouren. Die Koggecrew trifft sich derweil regelmäβig zum Stammtisch in der “Bambule” und freut sich über neue Gesichter. Auβerdem gibt es viel zu tun: das Schiff muss auf seinen neuen Mast vorbereitet werden. Zur Zeit liegt der Rohling noch vor dem Schiff an Land, bis er im April gesetzt werden soll.

Geschenktipp!

Auf der Kogge bieten sich regelmäßig Möglichkeiten, an Fahrten teilzunehmen. Melden sie sich gerne bei charlotte.hamann[ÄT]hansekogge[Pkt]de und lassen sie sich beraten! Ob eine Kieler-­‐Woche-­‐Fahrt oder eine Woche Sommerurlaub, wir haben bestimmt
etwas für sie dabei.

Ein neuer Mast für die Kogge

Da der alte Mast, inzwischen in die Jahre gekommen ist, haben wir uns in den letztenJahre um einen neuen Mast bemüht. Im Gegensatz zu den meisten moderneren Traditionsschiffen, ist der Koggemast massiv und besteht nicht aus Leimholz. Daher war die Suche nach einem geeigneten Baum nicht einfach und wir sind erst nach Begutachtung vieler Bäume im Wiengebirge fündig geworden. Inzwischen haben wir den, von der Weft bearbeiteten, Rohling mit der Kogge aus der Schlei nach Kiel geschleppt, wo er nun am Liegeplatz an Land den Winter abwartet. Im Frühjahr soll der Mast, nach einigen abschlieβenden Arbeiten, gesetzt und erprobt werden.

Der Verwendungszweck für den alten Mast ist derweil noch offen und Vorschläge wer en bis Ende Februar gerne entgegengenommen!

Mast wurde gezogen und überholt!

Die Saison ist vorbei und das Segel ist abgeschlagen. Bevor die Kogge unter der Plane verschwindet, haben wir aber noch den Mast gezogen. Nach knapp 10 Jahren war eine gründliche Kontrolle und Plegearbeiten angesagt. 15 Tage später war alles geschafft und der Mast wurde wieder gesezt.
Inzwischen hat die Kogge ihre Plane bekommen, damit sie den Winter gut übersteht.