Willkommen bei der Kieler Hansekogge

Ein einmaliger Fall – welches Schiff erlebt schon drei Kiellegungen in 600 Jahren? …
Die Kieler Hansekogge ein originalgetreuer Nachbau eines Koggenfundes in der Wesermündung. Das Original wurde auf 1380 datiert und ist heute im Schifffahrtsmuseum Bremerhaven zu besichtigen. Der 23m lange Nachbau, die Kieler Hansekogge, wird heute aktiv auf ehrenamtlicher Basis betrieben. Gäste und neue Vereinsmitglieder sind  herzlich willkommen. Lassen sie sich gerne von Charlotte Hamann beraten.

Viel Spaß auf unserer Seite! Der Förderverein Historische Hansekogge Kiel e.V.


kogge_und_a_1kogge_und_a_4

Ungleiche Schwestern: Die Kogge und die „A“ (Fotos: Arne Lütkenhorst)

Koggesegeln 2016 – ein schwieriger Saisonstart nimmt ein gutes Ende

Dieses Jahr hat die Kieler Kogge erst kurz vor Beginn der Kieler Woche die Rathje-Werft in Friedrichsort verlassen und ist mit zwei neuen Maschinen  verspätet in die Saison 2016 gestartet. Der späte Saisonstart war einer Pechsträhne im letzten Jahr geschuldet. Nachdem wir mit nagelneuem Mast erwartungsfroh der Saison 2015 entgegensegelten, kam es im Rahmen unseres lang ersehnten Sommertörns auf der Hansesail zum „Machienensupergau“, bei dem die Backbordmaschine völlig ausgefallen ist und auch die Steuerbordmaschine deutliche Leistungsverluste zeigte. Nach langer Fehlersuche kam Ende letzten Jahres die bittere Wahrheit ans Licht, dass wir um eine neue Antriebsanlage nicht herumkommen. Nachdem im letzten Jahr schon der Mast ersetzt werden musste, ist dies der bisher größte Schlag für unsere Vereinskasse seit Einbau der Motoren. Außerdem ist eine neue Antriebsanlage für eine Kogge keine Massenware und die Auswahl von passenden Komponenten gestaltete sich selbst für Fachleute unerwartet schwierig. Diese technischen Schwierigkeiten sind, auch Dank unserer vielen ehrenamtlichen Helfer, glücklicherweise inzwischen umschifft und wir blicken auf eine erfolgreiche Segelsaison 2016 zurück.

P.S. In dieser für den Verein sehr prekären Lage, freuen wir uns natürlich über jede Unterstützung – sei es in Form von ehrenamtlicher Arbeitskraft, Charter oder Spenden. Weitere Informationen erteilt, wie gehabt, gerne Charlotte Hamann (segeln@hansekogge.de, Tel. +49 431 21 90 250).

Unser Spendenkonto:
F.V. Hist. Hansekogge Kiel e. V. IBAN:DE26 2105 0170 1002 4969 23   BIC: NOLADE21 KIE.

 

kogge_und_a_2

Die Kogge vor dem derzeit größen Segelschiff der Welt
(Foto: Arne Lütkenhorst)

Ein neuer Mast für die Kogge

2015 ist unsere erste Segelsaison mit neuem Mast. Da der erste Mast der Kogge inzwischen in die Jahre gekommen war, haben wir uns in den letzten Jahren um einen neuen Mast bemüht. Im Gegensatz zu den meisten moderneren Traditionsschiffen ist der Koggemast massiv und besteht nicht aus Leimholz. Daher war die Suche nach einem geeigneten Baum nicht einfach und wir sind erst nach Begutachtung vieler Bäume im Wiengebirge fündig geworden. Der Baum wurde von einer Werft bearbeitet und der Mastrohling mit der Kogge aus der Schlei nach Kiel geschleppt, wo er am Liegeplatz an Land den Winter abgewartet hat. Der neue Mast konnte nun endlich am frühen Nachmittag des 8. April feierlich gesetzt werden und wir freuen uns sehr auf die Saison 2015 mit neuem Mast. Auch de alte Koggemast hat mittlerweile einen würdigen Verwendungszweck gefunden und wir freuen uns, dass auf „Hof Akkerboom“ derzeit ein Holzbildhauerprojekt auf Basis des alten Mastes entsteht.

Mast

Newsletterservice

Hier können Sie sich fur unseren Newsletter-Service anmelden! Mit dem Newsletter bleiben Sie immer auf dem neusten Stand und wissen immer als erstes was auf www.hansekogge.de passiert! Selbstverständlich werden Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben!